Allgemeine Zahlungsbedingungen

ANB – Allgemeine Hinweise zu den Vorgängen und dem elektronischen Zahlungsverfahren auf der Plattform für Anleger


 

Präambel

 

Standardfragen bezüglich der Zahlung mit Kreditkarte auf der Plattform

 

Die Gesellschaft Treasure Hunters SA gewährleistet, dass dieses Verfahren, obwohl der Vertrag im Internet abgeschlossen wird, keinen Einfluss auf die vertragliche Erfüllung hat. Mit anderen Worten: Das Verfahren zum Erwerb von Aktien wird dadurch nicht verändert.

 

Die Erbringung der Dienstleistungen der Plattform verursacht grundsätzlich keine besonderen Probleme, weder bei einem Kontoübertrag noch beim elektronischen Zahlungsverfahren mit Kreditkarte oder PayPal.

 

Kreditkarte – rechtlicher Aspekt und Anwendung der Plattform von Treasure Hunters SA

 

Eine Kreditkarte ist per Definition ein Zahlungsinstrument, mit dem man durch Vorweisen dieser Karte eine Ware oder eine Dienstleistung erhält, ohne dafür bar zu bezahlen. Die Tatsache, dass mit der Kreditkarte eine elektronische Zahlung durchgeführt wird, ändert nichts an der rechtlichen Funktion im Vergleich zu einer herkömmlichen Zahlung.

 

Damit die Anleger das Prinzip und die besondere Funktionsweise dieses Systems verstehen, legt Treasure Hunters SA eine kurze Zusammenfassung in Bezug auf die Funktion der bestehenden dreiseitigen Beziehung im Rahmen eines Kreditkartenvertrags vor.

 

Im vorliegenden Fall handelt es sich um das am weitesten verbreitete System im elektronischen Geschäftsverkehr. Dabei wird mindestens ein Beteiligter als Vertragsunternehmen hinzugefügt, der sich beim Kreditkartenherausgeber dazu verpflichtet, dem Inhaber auf Vorweisen seiner Karte eine Leistung zu erbringen. Vertraglich lässt sich dieses System in drei Beziehungen gliedern: die Beziehung zwischen dem Inhaber und dem Vertragsunternehmen, die Beziehung zwischen dem Inhaber und dem Herausgeber der Karte sowie die Beziehung zwischen dem Herausgeber und dem Vertragsunternehmen. Die erste Beziehung, das sogenannte Wertverhältnis, ist der Grund für die Verwendung der Kreditkarte. Das Wertverhältnis dient dazu, die Dienstleistung des Vertragsunternehmens zu bezahlen, die sich aus verschiedenen Vertragsarten ergeben kann. Die zweite Beziehung, das sogenannte Deckungsverhältnis, ist ein Kreditkartenvertrag, der vorsieht, dass der Inhaber Dienstleistungen in Anspruch nehmen kann, indem er die Karte vorweist, und sich dazu verpflichtet, dem Herausgeber den mit der Kreditkarte bezahlten Betrag zurückzuerstatten (oder genügend Guthaben auf einem Konto zu haben). Die letzte Beziehung ist ein Händlervertrag, der besagt, dass sich das Vertragsunternehmen dazu verpflichtet, seine Dienstleistung auf Vorweisen der Kreditkarte ohne Barzahlung zu erbringen.

 

Erster Artikel -  Anzahl durch die Gesellschaft Treasure Hunters SA ausgegebener Aktien

 

In Übereinstimmung mit den Artikeln 621 und 622 OR hat die oben genannte Gesellschaft 10 Millionen Aktien mit einem Nennwert von je 1 Rappen ausgegeben. Dieser Wert entspricht in keiner Weise dem tatsächlichen Wert der Aktie. Letzterer wird im Allgemeinen „Verkehrswert“ genannt. Der Verkehrswert der Aktie wird in Verbindung mit den Investitionen und der Expansion von Treasure Hunters SA weiter steigen. Das wirtschaftliche Prinzip von Angebot und Nachfrage bestimmt dabei den anzuwendenden Schwellenwert.

 

Artikel 2 – Aktionärsbescheinigung und Aktienkauf

 

Die Anleger, die Aktien der Gesellschaft Treasure Hunters SA gezeichnet haben, erhalten via E-Mail eine Aktionärsbescheinigung. Die Bescheinigung ist auf der Plattform verfügbar, sodass der Inhaber diese jederzeit einsehen kann.

 

Die Gesellschaft Treasure Hunters SA verpflichtet sich, strengste Sicherheitsmassnahmen zu ergreifen, damit Fälschungen durch Dritte, die zum Ziel haben, die Interessen der Gesellschaft und der Aktieninhaber zu beeinträchtigen, so weit wie möglich verhindert werden können. Die Aktionärsbescheinigung ist eine offizielle Urkunde.

 

Artikel 3 – Erfolgsrechnung und Bilanz, Einsichtsrecht

 

Gemäss Art. 697a Abs. 1 OR haben sämtliche Aktionäre, unabhängig der Anzahl gekaufter Aktien, ein Recht auf Einsicht in die Erfolgsrechnung und Bilanz der Gesellschaft Treasure Hunters SA.

 

Um dieses Vorrecht zu ermöglichen, verpflichtet sich die Gesellschaft, die Bilanz und Rechnungsführung auf der Plattform für Anleger online zu stellen, sobald diese abgeschlossen sind und von der Generalversammlung genehmigt wurden, damit die Aktionäre bestmöglich von ihrem Einsichtsrecht Gebrauch machen können.

 

Artikel 4 – Vorkaufsrecht

 

Mit diesem Recht haben sämtliche Aktionäre die Möglichkeit, Aktien, die ein Inhaber weiterverkaufen möchte, vor allen anderen zu beziehen. Solche Transaktionen können demnächst über die Plattform für Anleger abgewickelt werden. Momentan müssen Aktionäre, die Aktien der Gesellschaft verkaufen möchten, zunächst einen Antrag via E-Mail an info@treasurehunters.io stellen.

 

Künftig wird die Ausübung des Vorkaufsrechts durch die Einführung eines entsprechenden Systems erleichtert.

 

Artikel 5 – Aktionärsstimmrecht

 

Das Aktionärsstimmrecht wird grundsätzlich durch den Anteil am Kapital der Aktionäre bestimmt (im Sinne von Art. 692 Abs. 1 OR). Gemäss Art. 692 Abs. 2 OR hat aber jeder Aktionär, auch wenn er nur eine Aktie besitzt, zum mindesten eine Stimme.

 

Artikel 6 – Zahlungsbedingungen

 

Die Anleger können Zahlungen elektronisch, mittels PayPal, Kreditkarte, Banküberweisung oder Kontoübertrag durchführen.

 

Artikel 7 – Warnhinweis und Haftungsausschluss

 

Die Gesellschaft Treasure Hunters SA weist den Inhaber einer Kreditkarte auf folgende Punkte hin.

 

Erstens muss er beim Aktienerwerb mit gebührender Sorgfalt vorgehen, selbst wenn ihm durch die Zahlung de facto der Aktionärsstatus verliehen wird.

 

Die Gesellschaft Treasure Hunters SA lehnt jeder Haftung ab im Fall eines missbräuchlichen Gebrauchs oder Kaufs von Aktien durch Inhaber, die nicht über die wirtschaftliche Kapazität verfügen, solche Akquisitionen zu tätigen.

 

Artikel 8 – Kosten und Probleme in Zusammenhang mit Zahlungen

 

Der Gesellschaft Treasure Hunters SA können aufgrund der wirtschaftlichen Kapazität des säumigen Karteninhabers keine Kosten in Zusammenhang mit der Verwendung der Karte, Mahnungen oder einer späteren Strafverfolgung, die der Herausgeber der Karte gegen den Inhaber anstrengt, auferlegt werden.